Alle Beiträge von ogvommersheim

Annahme Stein- und Kernobst

Die Brennerei ist wieder an den üblichen Öffnungstagen, Montag und Donnerstag, zur Annahme von Steinobst (Mirabellen, Zwetschgen usw.) und Kernobst für Schnaps (Birnen, Äpfel usw.) geöffnet, Corona bedingt von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Wir bitten darum, nur reifes, qualitativ hochwertiges Obst, ohne Stil und Laub, abzuliefern, da nur solches auch einen guten Brand ergibt. Die angelieferten Gebinde sollten nicht schwerer sein als 25 kg. Ein Kofferraumservice durch Mitarbeiter des OGV wird es wegen Corona nicht geben.
Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der üblichen Corona-Regelungen entsprechend unserem Hygienekonzept, die OGV Halle darf nur mit einer Mund- und Nasenbedeckung betreten werden.
Bei der Obstanlieferung muss die vom Zollamt Stuttgart zugeteilte Stoffbesitzernummer, am besten das im Mai vom Zoll zugesandte Schreiben, mitgebracht werden. Ohne diese Kennnummer ist eine Annahme nicht möglich.
Alternativ kann die Anmeldung auch schon vorab ausgefüllt werden. Dazu muss auf der Seite des Zolls das Formular mit der Nummer 1221 aufgerufen werden https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=1221 und dort die Daten ausgefüllt werden. Die Brennereinummer des OGV Ommersheim ist 1460625. Obstmenge und Art wird vom Verein eingetragen. Vor dem Ausdrucken ist es sinnvoll den Anweisungen zu folgen und das Dokument als PDF abzuspeichern.

Kein Apfelsaft

In der letzten Vorstandssitzung wurde nach langen und kontroversen Diskussionen beschlossen, dass in diesem Jahr kein Apfelsaft gekeltert wird. Wegen der Corona-Ausnahmesituation ist eine Saftherstellung parallel zum Schnaps brennen nicht möglich.
Ferner geht der Vorstand davon aus, dass aufgrund des nun 3. heißen Sommers hintereinander die Qualität der Äpfel zu wünschen übrig lässt. Die Äpfel haben aufgrund der niedrigen Niederschlagsmengen kaum Saft und Süße, dafür jede Menge Stärke, die die Gerätschaften verunreinigt. Ferner haben die Bäume schon viele Früchte wegen des Flüssigkeitsmangels vorzeitig abgeworfen. Auch ist davon auszugehen, dass nicht an jedem Annahmetag die Mindestmenge an Äpfeln eingeht, die zur Saftherstellung notwendig ist. Mindermengen können nicht bis zum nächsten Annahmetag gelagert werden, da das Obst zu schnell fault.
Wir bitten unsere Mitglieder um Verständnis. Wenn sich die Situation im nächsten Jahr wieder verbessert hat, werden wir selbstverständlich auch wieder Apfelsaft keltern.

Kirschschnapsausgabe

Am Samstag, 19.09.2020, in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr, ist die Brennerei außer der Reihe zur Ausgabe des gebrannten Kirschenschnapses geöffnet. Die jeweiligen Stoffbesitzer werden vorher angerufen. Es sind eigene Behälter mit zu bringen, in die der Schnaps umgefüllt wird. Es können, aufgrund der derzeitigen Corona-Situation, vor Ort keine einzelnen Flaschen abgefüllt werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass an diesem Tag kein Obst angenommen wird. Auch hier sind die entsprechenden Corona-Vorschriften zu beachten.

Annahme Kernobst für Schnaps ab 3. September

Ab dem 03. September ist die Brennerei wieder an den üblichen Öffnungstagen, Montag und Donnerstag, zur Annahme von Kernobst für Schnaps (Birnen, Äpfel usw.) geöffnet, Corona bedingt von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Wir bitten darum, nur reifes, qualitativ hochwertiges Obst, ohne Stil und Laub, abzuliefern, da nur solches auch einen guten Brand ergibt. Die angelieferten Gebinde sollten nicht schwerer sein als 25 kg. Ein Kofferraumservice durch Mitarbeiter des OGV wird es wegen Corona nicht geben.
Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der üblichen Corona-Regelungen entsprechend unserem Hygienekonzept, die OGV Halle darf nur mit einer Mund- und Nasenbedeckung betreten werden.
Bei der Obstanlieferung muss die vom Zollamt Stuttgart zugeteilte Stoffbesitzernummer, am besten das im Mai vom Zoll zugesandte Schreiben, mitgebracht werden. Ohne diese Kennnummer ist eine Annahme nicht möglich.
Alternativ kann die Anmeldung auch schon vorab ausgefüllt werden. Dazu muss auf der Seite des Zolls das Formular mit der Nummer 1221 aufgerufen werden https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=1221 und dort die Daten ausgefüllt werden. Die Brennereinummer des OGV Ommersheim ist 1460625. Obstmenge und Art wird vom Verein eingetragen. Vor dem Ausdrucken ist es sinnvoll den Anweisungen zu folgen und das Dokument als PDF abzuspeichern.
Wir bitten zu beachten, dass wir derzeit noch keine Äpfel für Saft annehmen. Dies erfolgt erst ab einem späteren Zeitpunkt, der rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben wird.

Annahme Steinobst

Ab dem 03. August ist die Brennerei wieder an den üblichen Öffnungstagen, Montag und Donnerstag, zur Annahme von Steinobst (Mirabellen, Zwetschgen usw.) geöffnet, Corona bedingt von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Wir bitten darum, nur reifes, qualitativ hochwertiges Obst, ohne Stil und Laub, abzuliefern, da nur solches auch einen guten Brand ergibt. Die angelieferten Gebinde sollten nicht schwerer sein als 25 kg. Ein Kofferraumservice durch Mitarbeiter des OGV wird es wegen Corona nicht geben.
Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der üblichen Corona-Regelungen entsprechend unserem Hygienekonzept, die OGV Halle darf nur mit einer Mund- und Nasenbedeckung betreten werden.
Bei der Obstanlieferung muss die vom Zollamt Stuttgart zugeteilte Stoffbesitzernummer, am besten das im Mai vom Zoll zugesandte Schreiben, mitgebracht werden. Ohne diese Kennnummer ist eine Annahme nicht möglich.
Alternativ kann die Anmeldung auch schon vorab ausgefüllt werden. Dazu muss auf der Seite des Zolls das Formular mit der Nummer 1221 aufgerufen werden https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=1221 und dort die Daten ausgefüllt werden. Die Brennereinummer des OGV Ommersheim ist 1460625. Obstmenge und Art wird vom Verein eingetragen. Vor dem Ausdrucken ist es sinnvoll den Anweisungen zu folgen und das Dokument als PDF abzuspeichern.

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung am Dienstag, den 15. September 2020 um 18 Uhr in der Halle des OGV, Neuwiesstraße 10, 66399 Ommersheim, statt. Wir bitten um Beachtung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Regeln.

Coronabedingt konnte bisher noch keine Mitgliederversammlung durchgeführt werden. Aufgrund der Lockerungen bei den Hygienevorschriften hat sich der Vorstand nun entschlossen, die diesjährige Mitgliederversammlung nun durchzuführen.
Der Vorstand schlägt nachstehende Tagesordnung vor:
1) Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2) Totengedenken
3) Beschlussfassung zur Tagesordnung
4) Antrag auf Beschlussfassung bezüglich der Niederschrift über die ordentliche
Mitgliederversammlung vom 14.06.2019
5) Jahresberichte:
5.1. des Vorsitzenden
5.2. Kassenbericht
5.3. Bericht zur Brennerei
5.4. Bericht zur Mosterei
6) Aussprache zu den Jahresberichten
7) Kassenprüfbericht
8) Antrag auf Entlastung des Vorstandes
9) Wahl von zwei Rechnungsprüfern
10) Information bezüglich des Jahresprogrammes 2020/2021
11) Verschiedenes
Die Tagesordnung liegt auch in der Versammlung als Tischvorlage aus. Die Vereinssatzung kann jederzeit im Internetauftritt des Vereins eingesehen werden.
Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme.

Kirschannahme beendet

Ab sofort nimmt der Verein keine Kirschen mehr zum Schnapsbrennen an. Stoffbesitzer, die ihre Kirschenmaische zu Hause selbst angesetzt haben, werden gebeten, sich mit dem 2. Vorsitzenden, Herrn Jürgen Berresheim, Telefon 06803 3241, wegen eines Anlieferungstermins in Verbindung zu setzen.

Kirschannahme

Am Montag, 22. Juni 2020, öffnet die Brennerei zum ersten Mal zur Abgabe von Kirschen zum Schnaps brennen. Bis auf weiteres sind die Öffnungstage, wie gewohnt, montags und donnerstags. Corona bedingt aber bereits ab 16.00 bis 18.00 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass nur einwandfreies Obst ohne Stiel und Laub angenommen wird, da nur solches Obst auch einen guten Brand ergibt.

Ferner muss jeder Stoffbesitzer bei der Abgabe seine Stoffbesitzernummer mitbringen, andernfalls ist eine Obstannahme nicht möglich. Vom Hauptzollamt Stuttgart wurde diese Nummer mit einem Schreiben Mitte Mai jedem bisherigen Stoffbesitzer zugesandt. Am besten bringt man immer dieses Schreiben mit.

Nachfolgende Sicherheitsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter und die abgebenden Stoffbesitzer sind einzuhalten:

  • Grundsätzlich muss jeder einen Mund- und Nasenschutz tragen.
  • Vor und in der Halle sind entsprechende Leitlinien angebracht.
  • Auf die entsprechenden Abstände ist zu achten, auch sind die üblichen Corona-Verhaltensregeln einzuhalten.
  • Nur ein Stoffbesitzer mit maximal einer weiteren Person betreten die Halle durch das linke Schiebetor, danach wird das Tor wieder verschlossen.
  • Die Daten des jeweiligen Stoffbesitzers werden am Eingang erfasst, danach wird das Obst gewogen.
  • Es wird ein Obstannahmebeleg in zweifacher Ausfertigung erstellt, wovon ein Exemplar dem Anlieferer ausgehändigt wird.
  • An einem bereit gestellten Tisch muss der Stoffbesitzer seine Abfindungsanmeldung in diesem Jahr selbst ausfüllen und unterschreiben.
  • Ist der jeweilige Vorgang abgeschlossen, verlässt man ohne weiteren Aufenthalt die Halle durch das rechte Tor und der nächste Anlieferer kann dann durch das linke Tor wieder in die Halle eintreten.

Diese Regelungen sind mit unserer Berufsgenossenschaft abgestimmt. Wir bitten darum, sich an die Regeln zu halten, damit eine zügige und ansteckungsfreie Anlieferung gewährleistet ist.